Thomas Kornmaier

Sympathischer, schwarzhumorige Schwarzwälder

Stand-up-Comedy

Thomas Kornmaier lebt als Comedian und Autor in Berlin. Seine Stand-up-Comedy ist vor allem eines: unberechenbar, und das nicht nur wegen der unerwarteten Pointen und Beobachtungen des kahlköpfigen Enddreißigers. Oft weiß der Exil-Badener nämlich einfach selbst nicht genau, was auf der Bühne als nächstes passiert – zum Glück ist meistens ein Publikum anwesend mit dem er ins Gespräch gerät. Und so kommentiert er - mal lapidar, mal scharfzüngig – nicht nur sein eigenes Leben, sondern lotet auch die persönlichen Abgründe und Glanzlichter seiner Zuhörer aus. Ob geschriebenes Material oder Pläuschchen mit dem Publikum – stets spaziert der sympathisch schwarzhumorige Schwarzwälder mit süddeutscher Unbekümmertheit durch Tabuthemen und erkundet abenteuerliche Trampelpfade abseits der gewohnten Comedy-Trends. Sein Solo-Programm „Solo Nummer eins – oder: Ich habe der Kunst viel zu verdanken, aber jetzt leck mich.“ ist sein erstes, abendfüllendes Bühnenprogramm und der Beginn eines von der Nachwelt frenetisch gefeierten, vierteiligen Humor-Epos. „Ein Genie am Mikrophon.“ – Falk Pyrczek. „Du hast auch nen Hund?“ – Oliver Polak „Meld mich.“ – Shahak Shapira

Thomas Kornmaier bei YouTube

Fotocredits auf dieser Seite: Jana Gläser || Sollten Sie Pressetexte, Bilder zur Veröffentlichung benötigen, bitten wir Sie diese explizit per Mail (info@agentur-streckenbach.de) anzufordern.